Über mich

Ich heiße Ann-Marie Weber und lebe mit meiner Familie auf einem Hof in einem klitzekleinen Dorf in der Nähe von Marburg.

Hier habe ich auch Diplom-Pädagogik studiert und meinen gärtnerischen Zugang zu pädagogischen und politischen Themen weiterentwickelt.

Das Gärtnern begleitete mich seit meiner Kindheit – als ich klein war gab es noch Gemüse in den Gärten auf dem Dorf – zwischendurch wurde dies zu einer Seltenheit. Heute finden sich wieder vereinzelt Hochbeete und Gemüsekulturen in den Gärten und vor allem findet sich ein großer Markt rund um das Gärtnern – fasst jede Buchhandlung hat wieder eine breite Palette an Gartenliteratur.

Als ich noch während meines Studiums mit Themen wie Gartentherapie, Tiefe Ökologie oder Permakultur in Berührung kam, war das Feld noch sehr übersichtlich. Doch vielleicht ist die Zeit reif und die Sehnsucht nach einer „resonanten Weltbeziehung“ groß genug, um diese Themen und Strömungen mehr in den Fokus rücken zu lassen.

Ich beschäftige mich seitdem ich mit der Ausbildung als Gartentherapeutin am FPI in Hückeswagen begonnen habe, mit der Ausweitung des gartentherapeutischen Prinzips auf die Bildungsarbeit. Seit 2016 baue ich hier in Holzhausen mit der Allmende Holzhausen einen gärtnerischen und landwirtschaftlichen Lernort auf, an dem ich meine Ideen eines transformativen gärtnerischen Ansatzes verwirkliche.

 

Kontakt:

Nach oben